Optimierung des Checkout-Prozess
Optimierung des Checkout-Prozess für maximale Conversion
8. Mai 2024
Mitarbeitende aus verschiedenen Unternehmen, die im engen Austausch zueinanderstehen, erklimmen gemeinsam Berge und sichern den Erfolg der Unternehmensgruppe.
Die Power der 7Days Group: Wie wir Kunden beim Wachstum unterstützen
21. Mai 2024
Optimierung des Checkout-Prozess
Optimierung des Checkout-Prozess für maximale Conversion
8. Mai 2024
Mitarbeitende aus verschiedenen Unternehmen, die im engen Austausch zueinanderstehen, erklimmen gemeinsam Berge und sichern den Erfolg der Unternehmensgruppe.
Die Power der 7Days Group: Wie wir Kunden beim Wachstum unterstützen
21. Mai 2024

Interview mit Dr. Michael Dahlem

Interview mit Dr. Michael Dahlem

Willkommen in der spannenden Welt des E-Commerce!

In unserer neuen Interviewreihe befragen wir Experten der Branche zu verschiedenen Themen, um Ihnen exklusive Einblicke und wertvolle Tipps zu bieten. Ob Sie gerade dabei sind, Ihr Online-Business aufzubauen oder Ihr bestehendes E-Commerce-Unternehmen auf das nächste Level bringen möchten – hier finden Sie bewährte Strategien, fundiertes Wissen und Ideen.

Lassen Sie sich inspirieren auf Ihrem Weg zum Erfolg!

Heute haben wir Dr. Michael Dahlem zu Gast. Er ist Kommunikationsspezialist und rät Unternehmen, in jeder Lage buchstäblich die besten Worte zu suchen. Der ausgebildete Humanbiologe arbeitete bisher als Texter für über 100 DACH Großunternehmen – wie Porsche, Bosch, Novartis, Boehringer, Raiffeisen IT, Allianz, Helvetia oder Winterthur.

Herr Dr. Dahlem, viele Start-Ups stehen ebenso wie etablierte Unternehmen zur Produkteinführung vor der Herausforderung, passende Produktnamen und Slogans zu kreieren. Was sind die wichtigsten Aspekte, die bei der Wortentwicklung berücksichtigt werden sollten, um die Zielgruppe anzusprechen und die Marke zu stärken?

Dr. Dahlem:
Gewünscht wird vom Text meist das umfassende Gesamtpaket an Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit und Sympathiegewinn. Am besten gleichzeitig. Auf kleinsten Raum. In größtmöglicher Kürze. Oft dazu auch noch mit dem Buchstaben „A“ beginnend …

Wie finden Sie den perfekten Slogan, der die Botschaft eines Produkts effektiv kommuniziert und im Gedächtnis der Kunden bleibt?

Dr. Dahlem:
Indem ich zunächst etwa 100 unperfekte Slogans verfasse. Darunter befinden sich meist ein paar Kandidaten, die sich für den Feinschliff eignen. Nach einigen Veredelungsvorgängen kann dann gerne die erwartete Text-Perle zu Tage treten. Oder es kann noch ein paar Arbeitsgänge dauern …

Ist das Produkt auf dem Markt, geht es darum, verkaufsstarke Werbetexte zu erstellen. Gerade im E-Commerce kann das Produkt nicht immer alleine von sich aus überzeugen. Bilder und Texte müssen diese Arbeit erledigen. Sie sind daher essentiell für einen Erfolg im Online Business. Was sind die Schlüsselfaktoren für überzeugende Verkaufstexte, die Kunden dazu bringen, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu erwerben?

Dr. Dahlem:
Verkaufskommunikation ist Auslösekommunikation der schnelleren Art. Die langfristige Wirkung tritt hier etwas in den Hintergrund. Schnelle Verständlichkeit und das richtige Wort an der richtigen Stelle finden sich am besten durch gelebte Praxisnähe. Auch die sonst eher theoretische Methode der Tiefenpsychologie kann sich hier schnell an ihren praktischen Ergebnissen messen lassen.

Gibt es bewährte Strategien oder Techniken, um Verkaufstexte zu optimieren und die Conversion-Rate zu erhöhen?

Dr. Dahlem:
Insbesondere im Verkauf ist die wichtigste Texttechnik: Das Kürzen.
Immer wieder. Auch wenn der Text schon relativ dicht verfasst ist, können immer noch Elemente präzisiert werden. Meist wird der Text dadurch wie von Geisterhand lesbarer und verkaufsstärker. Probieren Sie es selbst aus …

Eines ihrer Spezialgebiete sind Headlines. Welche Elemente machen eine Headline besonders ansprechend und effektiv, insbesondere im Kontext von Online-Marketing und Werbung?

Dr. Dahlem:
Alles, was die in der Regel freiwilligen Leser bei der Stange hält. Also darf nichts nach „Schon mal gehört“ klingen. Phrasenabstinenz ist daher die erste Voraussetzung für Erfolg, der aus dem Text kommen soll.

Können Sie uns einige Beispiele für Headlines geben, die besonders erfolgreich waren, und erklären, warum sie so gut funktioniert haben?

Dr. Dahlem:
Aus meinem Texterleben:
„Stärkung fürs Leben“, für ein Pharmaprodukt.
„Sicherheit schafft Spielräume“, für eine Versicherung.
„Motor an. Alltag aus“, für einen Sportwagen.

Es sind Beispiele für Emotion, die aus der Kürze kommt.
Klarheit des Gedankens. Präzision des Ausdrucks. Aufrechtigkeit des Empfindens.
Diese Werte erhob schon Erich Kästner als Forderung an Texte jeder Art.

Nicht zuletzt ist der Aufbau einer starken Marke entscheidend. Welche Rolle spielen Corporate Identity Texte in der Markenkommunikation eines Unternehmens, und warum sind sie wichtig?

Dr. Dahlem:
Nach meiner „ganz objektiven“ Meinung als Texter sind im Corporate Identity Bereich Texte wichtiger als Bilder. Weil Texte im Gegensatz zu Bildern exakt zu erinnern sind. Die exzellente Anpassung des menschlichen Gehirns an das Buchstabensystem macht es möglich. Somit können Texte neben Emotionen auch gewünschte Inhalte und Verkaufssaussagen besser kommunizieren.

Vielen Dank für das Interview!